Musikverein Kuchen e. V.

                   Blasmusik - dafür schlägt unser Herz  


Matinee 2014 

Am Sonntag, den 09. November 2014 fand unsere zweite Matinee im Bürgersaal des Bürgerhauses in Kuchen statt. Nach einer Begrüßung durch den Vorstand Johnny Nußgräber leitete das Schlagzeugensemble, das von den Musikern Simon Frieß, Sebastian Frieß, Joshua Mollenkopf, Michael Planinsek, Matthias Kocem und Heiko Maier gegründet wurde, mit abwechslungsreichen Rhythmen aus dem Stück „Jamaica“ den musikalischen Vormittag ein.

Danach zeigten auch gleich die Vorstufenkapelle mit den Stücken „Let´s play“,  „Ma come bali bella bimba“ und „Skip to my loo“ und ein Querflötenduett (Shana Theuer und Hannes Ramp) mit den Stücken „Ballet du roy“, „Tanzlied“ und „Can Can“ ihr Können.

Jedoch standen nicht nur die Jugendlichen im Vordergrund der Veranstaltung. Auch wollten wir den musikalischen Rahmen dazu nutzen, unseren langjährigen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern für ihre Treue zu danken.

Für 15 – Jährige Vereinszugehörigkeit wurde Nadja Kammerer, Thorsten Wolf, Stefan Straub, Ellen Vossler, Barbara Stumper, Käthe Dojkitsch. Rüdiger Christmann und Jochen Ackermann die Ehrennadel in Bronze überreicht.

Für 25- Jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Karl-Heinz Botzenhardt, Werner Banzhaf, Roland Kässer und Dieter Lieb die Ehrennadel in Silber.

Und für 40-Jährige Vereinszugehörigkeit bekamen  Thomas Graf, Bernd Richter, Birgit Teichgräber, Ernst Moldaschel und Johnny Nußgräber die Ehrennadel in Gold überreicht.

Dietmar Kammerer wurde für 40-Jahre aktive Tätigkeit und Erwin Hartmann für 50 Jahre aktive Tätigkeit vom Kreisverbandsvorsitzenden Roland Ströhm geehrt.

Danach ging es nahtlos mit den musikalischen Vorträgen weiter. Das Klarinetten Quartett (Lara Ramp, Antonia Gruber, Melike Karakulyu und Renate Menzel) präsentierte sich mit „The music of the night“ und „Grashopper Boogie“, das Saxophontrio der Es-Saxophone (Sven Hitzler, Svea Planinsek und Philipp Schätzle) „Maple leat Rag“, „Minuet“ und „Black ist the color of my true love’s hair“. Nach dem Vortrag des Blechblasduos (David Szalontay - Trompete, Daniel Zeitler – Posaune) , mit „Hevenue Shalom Alejchem“ und „Kontratanz“ wurden die Ehrungen für die aktive Tätigkeit im Musikverein durchgeführt.

Weiterhin folgten ein Klarinettensolo (Annika Schätzle) mit den Stücken „Morning“, „Swan Lake“ und „Memory“, ein Flötentrio (Xenia Berier, Ramona Zeller, Marina Melk) mit „When Israel was in Egypt´s Land“, „Nobody knows the trouble“ und „Urlaub in Spanien“. Bevor der erste Teil des Matinées bereits endete, trat noch einmal das Saxophontrio, bestehend aus zwei Es- Saxophonen und einem Tenorsaxophon, mit den Werken „A little joy“ und „Sunshine“ auf.

In der Pause wurden zahlreiche selbstgemachte Häppchen und diverse Getränke angeboten, damit sich die zahlreichen Zuhörer für den zweiten Teil stärken konnten.

Dieser wurde wieder eingeleitet durch das Schlagzeugensemble. Dieses brachte Lateinamerikanischen Schwung mit „Drummers go latin“ und „Saltina“ in das Bürgerhaus nach Kuchen. Bevor der musikalische Vormittag ausklang, präsentierte sich abschließend noch die Jugendkapelle. Diese spielte die Stücke „Zauberland“, „Summer nights“, „Baby elephant walk“ und „Eye of the tiger“.

Herzlichen Dank an alle Musiker, Gäste und Spender, ohne die die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich wäre! 

Katja Schaible