Musikverein Kuchen e. V.

                   Blasmusik - dafür schlägt unser Herz  

Harmonische Hauptversammlung beim Musikverein Kuchen

Die jährliche Hauptversammlung des Musikverein Kuchen wurde am Freitag 11.03.2016 turnusgemäß im Proberaum des Vereins im Kuchener Bürgerhaus abgehalten.

Die Vereinsvorsitzende Elke Wieland-Planinsek konnte, neben zahlreichen Vereinsmitgliedern, auch Herrn Bürgermeister Rößner in der Versammlung begrüßen. Wie schon in den vergangenen Jahren, lies es sich Bürgermeister Rößner auch dieses Jahr nicht nehmen, der Hauptversammlung des Musikverein seinen Besuch abzustatten um sich über das Vereinsgeschehen zu informieren. 

Traditionsgemäß folgte nach der Begrüßung die Ehrung der im abgelaufenen Jahr verstorbenen Mitglieder des Musikvereins, deren unter den Klängen des Chorals vom Guten Kameraden gedacht wurde.

Nach der Bestätigung der Niederschrift der vergangenen Hauptversammlung erstatteten sämtliche Vorstandmitglieder der Hauptversammlung Bericht über Ihre Tätigkeiten des vergangenen Jahres. Die musikalischen Leiter, Joachim Rath für das Aktivenorchester, sowie Janina Staudenmaier für die Jugendkapelle konnten auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Die Jugendkapelle konnte im abgelaufenen Jahr den unter der neuen Leitung eingeschlagenen Weg fortsetzen. Durch die gut besuchten Proben konnte von einer konstanten Weiterentwicklung berichtet werden. Janina Staudenmaier konnte der Versammlung vermelden, dass mittlerweile die Leistungsstufen 1 und 2 musikalisch möglich seien, sie müsse nicht mehr ausschließlich auf einfachste Anfängerstücke zurückgreifen.

Joachim Rath zog für das Aktivenorchester ebenso eine positive Bilanz, richtete seinen Blick aber gleichzeitig in die Zukunft. Man könne sich nie auf dem bisher erreichten ausruhen, es gelte sein Augenmerk auf kommende Aufgaben zu richten. Er sehe es als seine Aufgabe an Konzerte stets abwechslungsreich zu gestalten um das Interesse an Veranstaltungen an sich und dem Musikverein insbesondere am Leben zu halten.

Fortschritte und positive Entwicklungen im Bereich der Jugendarbeit konnte Monja Nusser als Jugendvorsitzende darlegen. Neben verschiedenen Aktivitäten die speziell für die Jugendlichen durchgeführt wurden wie z.B. das Jugendlager in Lichteneck, der Ausflug der Jugendkapelle, die Vereinsolympiade, die Matinee „Unsere Jugend musiziert“ oder das jährliche Pizza-Essen, sei ein wesentlicher neuer Eckpfeiler in der Jugendarbeit die Kooperation mit der Grund- und Hauptschule Kuchen. Seit Anfang des Jahres sei man in der Lage eine wöchentliche Mittagsbetreuung in der Schule in Form einer musikalischen Früherziehung durchzuführen. Dies biete neue Möglichkeiten musikalischen Nachwuchs an den Musikverein heranzuführen, den man künftig nutzen wolle.

Auch die Finanzen stehen auf solider Basis. Der Kassenverwalter Dietmar Kammerer konnte der Versammlung berichten, dass es sich beim Musikverein um keinen sehr wohlhabenden Verein handle, dass jedoch ein geringes Guthaben zu Buche stehe, welches sich im vergangenen Jahr noch geringfügig erhöht habe. Einzig die leicht rückgängigen Mitgliedszahlen seien ein Wermutstropfen, da Vereinsbeiträge ein wichtiger Baustein der Vereinsfinanzierung seien.

Abschließend trug die Vereinsvorsitzende Elke Wieland-Planinsek ihren Tätigkeitsbericht vor, der mit Dankesworten an all jene begann, die sie in ihrem ersten Jahr als Vereinsvorsitzende unterstützt hätten. Egal ob Vereinsausschuss, Musikerkollegen (-innen), die Gemeindeverwaltung oder Bürgermeister Rößner, alle hätten Sie tatkräftig unterstützt, wenn Fragen oder Probleme aufgetreten seien. Auch sei es wichtig gewesen auf die Erfahrungen und Ratschläge ihres Vorgängers Johnny Nussgräber zurückgreifen zu können. Als Vorsitzende habe sie die Ausschusssitzungen des Vereins geleitet und darüber hinaus an diversen Sitzungen der Kuchener Vereine, sowie auf der Ebene des Kreisverbandes teilgenommen. Außerdem gab es Gespräche mit der Schulleitung der Grund- und Hauptschule Kuchen, sowie der evangelischen Kirche mit Pfarrer Ebinger.

Besonders hob Elke Wieland-Planinsek die von ihr durchgeführten Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder hervor. Die Unterstützung des Musikvereins, auch von außen, sei auch in Anbetracht des in 2017 bevorstehenden Vereinsjubiläums immens wichtig. Ihren Bericht schloss die Vorsitzende mit der Bitte an Bürgermeister Rössner die Entlastungen des Vereinsvorstands vorzunehmen. 

Die Vorstandschaft: Joachim Rath, Laura Schaible, Elke Wieland-Planinsek, Dietmar Kammerer (v.l.n.r.)

Bürgermeister Rössner nutzte die Gelegenheit der Vorsitzenden Elke Wieland-Planinsek und der gesamten Vorstandschaft für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr zu danken. Wenn man Veranstaltungen oder Konzerte des Musikvereins Kuchen besuche könne man stets Qualität erwarten und werde nie enttäuscht. Ob Kooperation Schule und Verein im Rahmen der Mittagsbetreuung oder Neuausrichtung der Konzerte oder auch des Musikstils, er begrüße ausdrücklich die Beschreitung neuer Wege. So falle es ihm auch nicht schwer der Hauptversammlung die Entlastung der gesamten Vorstandschaft zu empfehlen, was dann auch in einstimmigem Beschluss erfolgte. 

Da Anträge an die Hauptversammlung nicht gestellt wurden, gab die Vorsitzende die anstehenden Termine bekannt um die Hauptversammlung nach Beendigung der Tagesordnung zu beschließen.